Gesundheitszentrum am Main
Verena Böer

Wasser ist Leben


Viele von uns machen sich Gedanken über die Ernährung, nehmen aber eher selten ihre Trinkgewohnheiten unter die Lupe. Und hier geht es nicht nur um die tägliche Wassermenge, sondern ganz besonders um die Wasserqualität! 

Täglich benutzen Millionen Menschen das Wasser aus dem Wasserhahn zum Trinken, Kochen oder Baden, da es laut der Wasserwerke völlig unbedenklich genutzt werden kann. Trinkwasser ist für uns ein unersetzlicher Grundstoff, zur Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen im Körper, der in relativ grossen Mengen benötigt wird. 

Aber: wir haben hohe Schadstoff-Konzentrationen im Trinkwasser durch:

  • Arzneimittel, Hormone, Antibiotika von Menschen & Tieren
  • Chemikalien aus Körperpflegemitteln, Wasch- und Reinigungsmittel
  • zugesetzte Chemikalien durch die Wasserversorger (giftiges Nebenprodukt von Chlor)
  • Pestizide und Düngemittel aus der Landwirtschaft
  • Mist und Klärschlamm (Nitrat) 
  • Schwermetalle, wie Arsen, Uran und Blei
  • Bakterien und Fäkalkeime

Decken wir unseren Wasserbedarf aus Leitungswasser, können sich die darin enthaltene Schadstoffe im Körper ansammeln und ihm erheblich schaden. Es ist deswegen von höchster Wichtigkeit, dass zumindest unsere Trink- und Kochwasserversorgung mit reinem, unbelastetem Wasser gewährleistet ist.

Da Wasser als Transport- und Reinigungsmittel die wichtige Funktion hat, Giftstoffe über die Ausscheidungsorgane, wie z.B. die Nieren oder den Darm auszuscheiden, muss es sauber und rein sein. 

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie Sie auf ökologische, effektive und einfache Art und Weise für die Qualität Ihres Trinkwassers selbst sorgen können.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf, wenn Sie eine kostenfreie Wasser-Analyse Ihres Leitungs- und Mineralwassers sowie eine Beratung möglicher Maßnahmen zur Filtration möchten. 


Wasser hat die Aufgabe den Körper zu reinigen und nicht ihn mit Schadstoffen krank zu machen.“

 
 
 
 
Email